IT-Recht

IT-Vertragsrecht

Internet, Digitalisierung und elektronische Kommunikation sind alltäglich geworden und spielen in nahezu jedem Lebensbereich, ob bei Privatpersonen oder Unternehmen eine immer größer werdende Rolle. Streitigkeiten betreffen häufig neben den klassischen vertragsrechtlichen Problemen wie Gewährleistungs- und Kündigungsrechten auch urheberrechtliche, wettbewerbsrechtliche und datenschutzrechtliche Problemfelder.

An dieser Stelle gilt das Credo: Nur, wer seine Rechte und Pflichten kennt, ist in der Lage Risiken bei IT-Projekten und –verträgen im Vorfeld durch vertragliche Regelungen zu minimieren oder gänzlich auszuschließen. Ob Anbieter, Softwareentwickler oder Kunde, die vertragliche Grundlage legt den Grundstein für eine reibungslose Zusammenarbeit zweier Parteien. Nahezu jede Streitigkeit hätte sich im Vorfeld mittels dezidierter Verträge vermeiden lassen. Denn häufig entstehen Streitigkeiten, weil Rechte und Pflichten beider Parteien unzureichend geregelt wurden und diese im Verlauf des Projekts abweichende Vorstellungen von der vereinbarten Leistung haben.

In der anwaltlichen Praxis wird deutlich, dass der Abschluss guter Verträge gänzlich unterschätzt wird, aus Kostengründen Muster kopiert oder auch teilweise auf schriftliche Verträge verzichtet wird. Eine Sparmaßnahme, die sich regelmäßig bei Durchführung des Projektes rächt und nicht selten mit weiteren Kosten in Form von Rechtsanwalts-, Sachverständigen- und Gerichtsgebühren verbunden ist.

Typische Problemfelder im Bereich IT-Vertragsrecht:

Sie möchten als Anbieter von Software-as-a-Service, Application-Providing oder Hosting-Leistungen wegen Wartungsfenstern nicht 100 %ige Verfügbarkeit schulden?
Sie räumen Kunden als Softwareentwickler ausschließliche Nutzungsrechte ein?
Sie gehen als Softwareentwickler eines Frontend davon aus, dass Ihnen die Rechte hieran zustehen?
Als Auftraggeber eines IT-Projekts ziehen Sie externe IT-Berater zu Rate, um bei Scheitern des Projekts ggfs. Haftungsansprüche geltend zu machen?
Als Auftraggeber einer Softwareentwicklung benötigen Sie den Source Code vom Entwickler?
Ist es ausreichend den Softwareentwickler auf Herausgabe des Quellcodes zu verklagen?
Sie nutzen als Arzt oder Steuerberater für Patienten – und Mandantendaten eine Cloud?

Unser Angebot im Bereich IT-Vertragsrecht:

  • Erstellung / Prüfung von
    • Hostingverträgen
    • Providerverträgen
    • ASP-Verträgen / S.a.a.S- Verträgen
    • Softwareentwicklungsverträgen
    • Softwareüberlassungsverträgen
    • Allgemeine Geschäftsbedingungen / Nutzungsbedingungen
    • Geheimhaltungsvereinbarungen
    • Pflege- und Wartungsverträgen
    • Mitarbeiterverträgen für IT-Entwickler
    • Nutzungsrechtevereinbarungen / Lizenzverträgen
  • Außergerichtliche und gerichtliche Vertretung bei Vertragsstreitigkeiten
  • Durchsetzung von Gewährleistungs- und Vergütungsansprüchen, etc.